Schallschutz – Befestigungstechnik richtig einsetzen

Schallschutz – Befestigungstechnik richtig einsetzen

Täglich sind wir vielen Geräuschquellen ausgesetzt und die Belastung durch hohe „Dezibel-Werte“ ist oft enorm. Lärmbelastung ist auch im Wohnungsbau ein kritischer Punkt: Wer in einer Wohnung lebt, die nur Mindest-Schallschutzanforderungen erfüllt, nimmt ungewollt am Alltag seiner Nachbarn teil – seien es Fernsehgeräusche oder das Wasser, das beim Duschen durch die Leitungen strömt.

 
Die Reduzierung von Schallemission durch den Einsatz entsprechender Befestigungstechnologien, wie dem PHONOLYT® Schallentkoppler von MÜPRO, muss entsprechend schon bei der Planung berücksichtigt werden. Im Wohnungsbau steht dabei insbesondere die Reduzierung von Körperschall im Fokus. Grundsätzlich sind dafür solche Befestigungssysteme optimal, die sich dadurch auszeichnen, dass sich zwischen Bauelement und Baukörper ein Dämmstoff befindet, der Störschall weitestgehend vermeidet. So bietet beispielsweise die MÜPRO Schraubrohrschelle mit DÄMMGULAST® Einlage sehr gute Schalldämmeigenschaften bei der Abhängung von Rohren.
 
Welche weiteren Schallarten es gibt, wie sie auftreten und was grundsätzlich in Bezug auf Schallschutz und Befestigungstechnik zu beachten ist, haben wir Ihnen in einem Merkblatt zusammengestellt. Dieses steht Ihnen unten zum Download bereit.

Download

Merkblatt: Schall und Schutz

Unser Merkblatt gibt Ihnen einen Überblick zu den physikalischen Eigenschaften von Schall und was daraus folgend für die Befestigungstechnik in Sachen Schallschutz zu beachten ist.

Film: PHONOLYT Programm

Film: PHONOLYT Programm

Die Systembauteile des MÜPRO PHONOLYT Programms sind bestens für verschiedene Anwendungsfälle im Bereich der Schallentkopplung geeignet. MÜPRO erklärt im Film das Wirkprinzip des PHONOLYT Schallentkopplers und zeigt Anwendungsbeispiele.