Impressum Datenschutzerklärung +49 (61 22) 80 80
Warenkorb (0) Registrieren
Mein Konto

Sie müssen angemeldet sein, um Dateien herunterladen zu können.

Download kostenlose Planungssoftware


MÜPRO möchte seinen Kunden die Arbeit im Alltag erleichtern. Unsere Software-Tools helfen Fachanwendern bei vielfältigen statischen Berechnungen.

MÜPRO Tools App für Ihr Smartphone


MÜPRO bietet Ihnen drei Apps an. Eine davon ist die MÜPRO Tools App. Die Applikation ermöglicht Ihnen u.a. die Tragfähigkeit von Systemschienen zu ermitteln. Weitere Informationen, Downloadlink und welche Berechnungstools die App noch enthält erfahren Sie hier.

Sie benötigen Unterstützung bei der Planung Ihrer Projekte, haben Fragen zu unseren Produkten und Services? Unsere technische Beratung unterstützt sie dabei gern. Mehr Informationen

Professionelle Software für 3D-Konstruktionen

MP-Designer 3D

Mit dem MP Designer 3D können Sie schnell und einfach 3D-Konstruktionen mit den MÜPRO-Produkten erstellen und in Ihr CAD-System importieren.

Unsere neue Software optimieren und entwickeln wir stetig weiter. Daher freuen wir uns über Ihr Feedback und Verbesserungsvorschläge an: bim@muepro.de.
Hier geht's zum kostenfreien Download:

Zum Download Vollversion MP Designer 3D






Zum Download Update MP Designer 3D







MÜPRO Leistungsbeschreibungstexte / Ausschreibungstexte

Alle MÜPRO Ausschreibungstexte finden Sie auch auf ausschreiben.de

Downloads

MÜPRO Planungssoftware 2017-02-02 (deutsch,english,français,español,nederlands,русский,čeština,magyar,slovenčina,hrvatski) (117 MB)

Herunterladen

MÜPRO-Katalog: Den aktuellen MÜPRO Katalog können Sie Online herunterladen. (63 MB)

Herunterladen

MÜPRO-Maritim Katalog: Den aktuellen MÜPRO Maritim Katalog können Sie Online herunterladen. (29.5 MB)

Herunterladen

Zur Installation starten Sie den Download und wählen dann den Button Setup. In der Startmaske des Installationsprogramms können Sie die Sprache für die Benutzeroberfläche der Installation wählen. Folgen Sie dann den Anweisungen des Installationsprogramms. Sie benötigen mindestens Windows 7, Windows 8 oder Windows 10.

Die MÜPRO Planungssoftware

Die MÜPRO Planungssoftware wurde von unserem Techniker-Team entwickelt. Das Fachanwenderprogramm eignet sich bestens für die Berechnung von unterschiedlichen statischen Berechnungen. Folgende Funktionen stehen Ihnen nach der Installation auf Ihrem PC zur Verfügung:

MP-Designer

Einleitung

Der MP-Designer ist ein MÜPRO spezifisches CAD Programm zum Zeichnen und Zusammenfügen von MÜPRO Artikeln in der 2D Ebene. Der MP-Designer basiert auf Microsoft Windows und kann ohne ein weiteres CAD System sofort verwendet werden. Das Programm ist besonders auf leichte Anwendbarkeit (Drag & Drop) sowie einfache Wiederverwendung von Baugruppen hin konzipiert. Freies Konstruieren ermöglicht es, Befestigungssituationen zu variieren. Der MP-Designer ist somit eine ideale Ergänzung zur Planung von Befestigungen in der Gebäudetechnik.

Zielgruppe

Fachingenieure, Techniker, technische Zeichner.

Merkmale

  • Die übersichtliche Gliederung nach Produktgruppen und Artikeleigenschaften garantiert einfaches Ausfiltern der MÜPRO Artikel
  • Darstellung jedes MÜPRO Artikels in 3 Ansichten
  • Der Baukasten enthält viele änderbare Bauteilgruppen (Standard Befestigungssituationen)
  • Überprüfung zulässiger Bauteilverbindungen beim Zusammenfügen von Bauteilgruppen
  • Wiederverwendung von Bauteilgruppen durch Kopieren und Einfügen, auch zwischen unterschiedlichen Zeichnungen
  • Darstellung weiterer Bauteile, wie Rohre, Kanäle, Stahlprofile, Wände und Decken
  • Einfügen von Annotationen, wie Texte und Vermaßung
  • Verknüpfung der MÜPRO Artikel mit Texten, Artikel- und Positionsnummern
  • Ausgabe von Zeichnungen und Stücklisten als Vorschau oder direkt auf dem Drucker
  • Stücklisten mit unterschiedlichem Layout und Ausgabeumfang und mit Verweis auf automatisch erstellte Positionsnummern
  • Ausgabeumfang und Layout von Zeichnungen und Stücklisten sind einstellbar
  • Export von Zeichnung und Stücklisten nach Word und Excel
  • Einfacher Wechsel zwischen mehreren gleichzeitig geöffneten Zeichnungen
  • Die Schnittstelle zu AutoCAD ermöglicht das Einfügen einzelner MÜPRO Artikel oder einer ganzen Zeichnung in einer AutoCAD Zeichnung
  • Funktion zum Übersetzen von Annotationen beim Wechsel der Sprachen

Schienenberechnungsprogramm

Einleitung

Bei der Planung von Rohrleitungsbefestigungen stellt sich oft die Frage nach der Tragfähigkeit der Montageschienen. Die speziellen Randbedingungen jeder Befestigungssituation beeinflussen unmittelbar die Beanspruchnung und das Tragverhalten der Schienen.

Das MÜPRO Schienenberechnungsprogramm unterstützt Planer bei der Auswahl geeigneter MÜPRO Installationsschienen.

Die Erfüllung statischer Anforderungen bei zugleich wirtschaftlicher Auslegung ist ein wichtiges Merkmal des Pogramms MPSchiene.

Zielgruppe

Fachingenieure, Statiker, Techniker, Anwender mit Grundkenntnissen der technischen Mechanik

Berechnungsgrundlagen

Schnittgrößen und Verformungen werden nach Theorie I. Ordnung mit der Finiten Element Methode (FEM) ermittelt.

Der Tragfähigkeitsnachweis für vorwiegend ruhende Lasten wird nach EUROCODE 3 entsprechend dem Verfahren Elastisch-Elastisch geführt (keine plastische Verformung der Schiene). Dabei wird die Beanspruchung E,d der Beanspruchbarkeit R,d gegenübergestellt.

Die maßgebende Beanspruchung E,d ergibt sich aus den ständigen und veränderlichen Einwirkungen mit den geltenden Teilsicherheits- und Kombinationsbeiwerten. Die Beanspruchbarkeit R,d berechnet sich aus den Querschnitts- und Materialkennwerten der Schiene sowie dem Tragwiderstand (Sicherheitsbeiwert für das Material ? = 1,1).

Alternativ kann der Tragfähigkeitsnachweis nach RAL-GZ 655 Gütegemeinschaft Rohrgefestigung geführt werden. Ein globaler Sicherheitsbeiwert ? = 1,54 berücksichtigt den Tragwiderstand sowie die Teilsicherheits- und Kombinationsbeiwerte.

Die maximale Verformung ist mit L/200 vorgegeben, kann aber an projektbezogene Erfordernisse angepasst werden.

Funktionsumfang

Übersichtlichen Eingabedialoge versetzen auch ungeübte Anwender in die Lage, in kurzer Zeit vollständig beschriebene Berechnungsmodelle zu erstellen. Insbesondere die Nutzung vordefinierter Standardsysteme beschleunigen die Arbeit erheblich. Folgende Dialoge erleichtern die notwendigen Arbeitsschritte bei der Erstellung des Berechnungsmodells :

  • Auswahl von Schienentypen
  • Festlegung der Lagerungsbedingungen
  • Festlegung von Knoten- und Streckenlasten
  • Berechnung von Rohrlasten mit zahlreichen marktüblichen Rohren
  • Streckenlasten aus Kanälen und Aggregaten

Die Ergebnisse der Berechnung sind :

  • Schnittgrößen, tabellarisch und grafisch
  • Normalspannungen, Biegespannungen, Schubspannungen, tabellarisch und grafisch
  • Tragfähigkeitsnachweis nach EC3 oder RAL-GZ-655
  • Ausgabe der Berechnungsdokumentation direkt oder nach MS Word, beide mit steuerbarem Ausgabeumfang

Besondere Funktionen

  • Zu einem gegebenen System und dessen Belastung automatisch die passende MÜPRO Installationsschiene finden
  • Zu einem gegebenen System automatisch die zulässige Belastung ermitteln
  • Grafische Bearbeitung des Berechnungsmodells (Kopieren, Schieben)
  • Brandschutznachweis nach EN 1993-1-2 für die Feuerwiderstandsdauer F30-F120
  • Verwaltung mehrerer Systeme in einer Datei, ähnlich EXCEL sheets
  • Systeme anlegen, kopieren, löschen

Festpunktberechnungsprogramm

Einleitung

Rohrleitungen dehnen sich bei Temperaturerhöhung aus und ziehen sich mit abnehmender Temperatur zusammen. Damit sich die Rohrleitungen nicht unkontrolliert verformen, werden sie durch Führungslager und fest definierte Punkte (Festpunkte) geführt, man verwendet hier den Begriff „Leitungsführung“.

Wird nun eine Rohrleitung an der gewollten Verformung behindert, entstehen Zwangskräfte, die von den Festpunkten aufgenommen werden müssen.

Soweit es die Randbedingungen zulassen, wird in der Regel versucht, die Rohrleitungsdehnung durch eine elastische Verlegung im System aufzunehmen, d.h. natürlich zu kompensieren, z.B. durch U- oder L-Bögen. Wenn der notwendige Platz für eine natürliche Kompensation fehlt, dann werden Kompensatoren eingesetzt.

Mit dem Festpunktberechnungsprogramm können die entstehenden Festpunktkräfte ermittelt werden. Der Anwender wird durch einfach gehaltene Eingabemasken schrittweise durch das Programm geführt. Unterstützt wird die Arbeit dadurch, dass Datenbanktabellen mit einer großen Anzahl von Querschnittswerten für Rohrleitungen und Kompensatorendaten zur Auswahl stehen. Durch Ändern der Eingabewerte lässt sich sofort die Auswirkung auf die Größe der Festpunktkraft ermitteln, somit ist es möglich, spielerisch die Auswirkung der verschiedenen Stellgrößen auf die Festpunktkraft zu verfolgen.

Zielgruppe

  • Fach-Ingenieure (Ingenieure der Fachrichtung Gebäude- und Versorgungstechnik)

Leistungsumfang

Mit dem Festpunktberechnungsprogramm lassen sich Berechnungen für folgende Situationen durchführen:

  • Axial-Kompensatoren in horizontal liegenden Rohrleitungen.
  • U-Bögen in horizontal liegenden Rohrleitungen.
  • L-Bögen in horizontal liegenden Rohrleitungen.
  • Z-Bögen in horizontal liegenden Rohrleitungen.
  • Horizontal liegende Rohrleitungen beidseitig fest eingespannt.
  • Die Berechnungsergebnisse können auch verwendet werden, wenn die Rohrleitung nicht horizontal liegt. Dann ist jedoch der Lastfall Eigengewicht noch zusätzlich zu berücksichtigen.

Axial-Kompensatoren in horizontal liegenden Rohrleitungen

Die wichtigste Angabe bei der Berechnung mit Axial-Kompensatoren ist der Betriebsüber- bzw. Testdruck und der wirksame Querschnitt des Kompensators. D.h. der wirksame Querschnitt des Kompensators muss bekannt sein. Um ein aufwendiges Suchen nach den technischen Daten des Kompensators zu vermeiden, können die technischen Daten von über 5400 verschiedenen Kompensatoren von 5 verschiedenen Kompensatorenherstellern abgerufen werden. Der Anwender kann weitere Daten von Kompensatoren eingeben. Nützlich hierbei ist, dass ein vorhandener Datensatz kopiert und abgeändert werden kann.

U-, L- und Z-Bögen in horizontal liegenden Rohrleitungen

Im Gegensatz zur Berechnung mit Kompensatoren spielt der Betriebsüber- bzw. Testdruck bei der U-, L- und Z-Bogenberechnung nur eine untergeordnete Rolle. Der größte Kraftanteil resultiert aus Reibung bei den Führungslagern. Um die Kraft aus Reibung möglichst genau ermitteln zu können ist eine realistische Ermittlung des Rohrleitungsgewichtes notwendig. Dies kann mittels der Querschnittedatenbank geschehen.

Querschnittswerte von Rohren und Kanälen

In der Praxis ist es tagtäglich erforderlich auf technische Daten von Rohren und Kanälen zurückzugreifen. Auch ist die Angabe von technischen Werten im Festpunktberechnungsprogramm der MÜPRO notwendig. Für diesen Zweck wurde die Querschnitte-Datenbank entworfen, die als Einzelanwendung verwendet werden kann und auch im Verbund mit dem Festpunktberechnungsprogramm zur Anwendung kommt.

Belastungsdiagramm für PHONOLYT® Bausätze

Mit PHONOLYT® Rohrleitungsfestpunkte können schallentkoppelte Rohrleitungsfestpunkte erstellt werden. Die Festpunktkraft wirkt in der Rohrachse und muss über die Festpunkte in das Bauwerk eingeleitet werden. Damit das funktioniert, darf der Abstand zwischen Bauwerk und Rohrleitung nicht zu groß sein. Das Programm ermittelt die zulässige Kraft in rohraxialer Richtung bei einem gegebenen Abstand.

Dübelkräfte bei Schienenkonsolen

Konsolen müssen an die Wand gedübelt werden. Zur Auswahl des richtigen Dübels müssen die Dübelkräfte bekannt sein. Mit dem Programm „Dübelkräfte bei Schienenkonsolen“ können die Zugbelastungen auf die Dübel bei einer einfachen Schienenkonsole oder bei einer abgestützten Schienenkonsole ermittelt werden.

Längenausdehnung von Rohrleitungen

Nach dem anerkanntem Stand der Technik müssen Rohrleitungssysteme kontrolliert geführt werden, d.h. Rohrleitungssysteme dürfen sich nicht unkontrolliert ausdehnen und zusammenziehen.

In einem festgehaltenen Rohrleitungssystem, in dem die Ausdehnung durch Temperatur verhindert wird, entstehen Zwangskräfte, die durch Festpunkte aufgenommen werden müssen. Diese Kräfte können je nach Temperaturausdehnungskoeffizient entsprechend groß sein.

Mit dem Programm „Längenausdehnung von Rohrleitungen“ kann spielerisch das Ausdehnungsverhalten von verschiedenen Materialien erforscht werden. Eine grafische Ausgabe visualisiert die Ergebnisse.

Zulässige Biegebelastung bei Gewindestiften, -stangen und -rohre

Bei der Befestigung per Rohrschelle über Gewindestift, Gewindestange oder Gewinderohr ist zu beachten, dass der Abstand zwischen Wand und Rohr nicht zu groß werden darf, sonst besteht die Gefahr, dass die Verformung zu groß werden, das Rohr in der Schelle verkantet, die Anschlussmutter an der Schelle abschert oder die Krafteinleitung in den Dübel nicht sichergestellt ist. Das Programm „Zulässige Biegebelastung bei Gewindestiften, -stangen und -rohre“ gibt die zulässige Belastung bei einem gegebenen Wandabstand an.

Längen und zulässige Belastung von Gewindestiften bei Schiebeschlitten

MÜPRO Schiebeschlitten und Gleitschlitten dienen als Lospunkte der Lagesicherung von Rohrleitungen. Die Reibung in der Fuge zwischen gleitendem und feststehendem Teil ist ein Merkmal dieser Befestigungselemente. Die Reibung weckt bei einem schiebenden Rohr Reaktionskräfte. Diese belasten Gewindestifte, welche den Schlitten mit der tragenden Rohrschelle verbinden. Weiterhin kann die Verkantung des Gleitkörpers eine Selbsthemmung hervorrufen. Das Programm unterstützt den Planer bei der Beantwortung der Frage wie lang der Gewindestift sein darf, ohne dass seine Tragfähigkeit überschritten ist und ohne dass eine Selbsthemmung eintritt. Die Darstellung der Ergebnisse in einem Word Dokument runden die Funktionalität des Programms ab.

 
 
 
Kein Katalog-Artikel
add

Ziehen Sie die Produktbilder hier zu Ihrem Warenkorb