Kälteschellen-Programm erweitert

Neuer Kältefestpunkt ermöglicht formschlüssige Befestigung

Der Hofheimer Befestigungsspezialist MÜPRO hat sein Sortiment für Befestigungen von Kälteleitungen um eine formschlüssige Festpunktschelle erweitert. Das umfangreiche Sortiment bietet damit Lösungen für alle Anforderungen und Anwendungsfälle in der Lüftungs-, Klima- und Kühltechnik.


Die MÜPRO GmbH aus Hofheim am Taunus hat eine neue Festpunktkälteschelle im Programm: Der Typ 170 FL bietet sich für eine formschlüssige, thermisch entkoppelte Befestigung für Nennweiten ab 60,3 Millimeter Rohrdurchmesser an. Die Schelle erfüllt zwei wichtige Bedingungen: Sie nimmt hohe axiale Rohrkräfte zuverlässig auf (zum Beispiel 17 kN bei einem Rohrdurchmesser von 355,6 Millimetern) und bietet zugleich besonders gute Dämmeigenschaften.

Die hohe Tragfähigkeit ergibt sich aus dem intelligenten Produktdesign der Kälteschelle Typ 170 FL: Ein Stahlring wird direkt auf eine Kälteleitung aufgeschweißt und dann von vier PU-Halbschalen mit integrierten Stahlbügeln umschlossen. Diese formschlüssige Befestigung überträgt auftretende Kräfte direkt an den Baukörper. Als Unterkonstruktion kommen drei verzinkte Konsolenbausätze in Frage: eine Standardausführung, eine schmale und eine schwere Ausführung. Alle drei sind höhen- und neigungsverstellbar, sodass Niveaus reguliert und Unebenheiten ausgeglichen werden können.

Die vier Dämmschalen des Typs 170 FL, die das Rohr fest umschließen, sind an keiner Stelle unterbrochen. Damit sind sie diffusionsdicht und lassen keine feuchte Umgebungsluft durch. Durch diese vollständige thermische Entkopplung wird vermieden, dass Kondensat an der Befestigungsoberfläche zu Korrosion oder zu einer Mehrbelastung durch Eisbildung auf oder unter der Dämmung führt. Auch die Einbindung der Schelle in eine Streckendämmung ist einfach zu bewerkstelligen, da die Seitenflächen der Dämmschalen mit der angrenzenden Rohrdämmung leicht zu verkleben sind. Die Dämmschalen bestehen aus einem Hartschaum (PU), der eine besonders niedrige Wärmeleitfähigkeit hat und sowohl wasserabweisend als auch druckfest ist. Dank der Materialeigenschaften ist die Schelle außerdem bestens geeignet für den Einsatz in einem sehr breiten Temperaturspektrum (-45 bis +105 Grad Celsius).

Kraftschlüssig befestigen
Bereits im Programm von MÜPRO enthalten ist seit einiger Zeit die Hartholzschale, die sich im Gegensatz zum Festpunkt Typ 170 FL für eine kraftschlüssige Befestigung von Rohrleitungen aus Kunststoff, Kupfer, Stahl oder Edelstahl eignet. Die Hartholzschale wird an jeder beliebigen Stelle ans Rohr geklemmt und mit bis zu drei STATO® Schellen befestigt. Ein Umpositionieren ist daher jederzeit möglich. Um den Festpunkt schalltechnisch zu optimieren, werden PHONOLYT® Schallentkoppler verwendet. Kombiniert mit dem STATO® Konsolenbausatz von MÜPRO stellt auch sie eine ideale Festpunktlösung dar.

Sicher befestigen bei Brand- und Schallschutzanforderungen
Auch für die Befestigung von Kälteleitungen bei besonderen Anforderungen hinsichtlich Brand- und Schallschutz bietet das breite Sortiment an spezialisierten Kälterohrschellen von MÜPRO passende Lösungen an. Bei hohen Brandschutzanforderungen kommt für Kälteschellen in der Regel nur geschäumtes Glas (FOAMGLAS®) als Baustoff in Frage. Eingesetzt wird er beispielsweise im MÜPRO Foamglasrohrträger. Dank dieses Werkstoffs ist diese Kälterohrschelle der Baustoffklasse A1 nach DIN 4102 Teil 2 und der Euroklasse A nach EN 13501-1 zugeordnet und somit nicht brennbar.

Für erhöhte Schallschutzanforderungen bietet MÜPRO nahezu alle Kälterohrschellen des Sortiments mit der geprüften Schallschutzeinlage DÄMMGULAST® an, in unterschiedlichen Ausführungen je nach Anwendungsfall. Die Schallgeschwindigkeit der Dämmeinlage ist niedriger als die des Materials, aus der die Rohrleitung besteht, und sorgt so für eine zuverlässige Schallentkopplung von Rohr zu Befestigungselement.

Alle Produkte des Kälteschellensortiments sowie weiterführende Informationen gibt es unter www.muepro.de/shop.